Warum Musik und Food Festivals eine gute Kombination sind

Food Festivals,- das sind all jene Zusammenkünfte von Food Lovers, bei denen nicht nur Kunlinarisches die Besucher verwöhnt, sondern auch Musik das Festival begleitet.

Auf Straßenfesten, doch natürlich bei Food Festivals, dürfen sie nicht fehlen: Die Foodtrucks, meist umgebaute Campingmobile oder alte Militärtrucks, aus denen Essen angeboten und serviert wird. Bei geselliger Stimmung stehen die zum Teil modern bis nostalgisch anmutenden Trucks wie kleine kunstvolle Stände voller Dekor und Art aufgereiht und laden zum Verkosten und Probieren ein.

 

Food Festival – gastronomische Spezialitäten mit Musik

Warum Musik und Food Festivals eine gute Kombination sindJe nach Herkunft und Spezialisierung wird eine leckere Auswahl an Essen und Getränke dargeboten. Bei der insgesamt großen Vielfalt kann der Gast hier abwechslungsreiche Speisen für jeden Geschmack finden und sich der Gerichte erfreuen. Allerlei Schmackhaftes wird angeboten, angefangen von Exotischem, wie beispielsweise gegrillte Heuschrecken am Spieß, bis hin zu normalen Pommes. Auch für Vegetarier steht genügend Auswahl bereit. So sind meist verschiedene Foodstände präsent, die sich auf vegetarische Kundschaft spezialisiert haben. Musik, oft live gespielt und gesungen, rundet das Event ab.

 

Kulinarischer Trip: Eventmeile Food Festival mit Jazz und Swing

Es scheint der totale Trend zu sein. Sowohl Familien mit Kindern als auch Teenager, Singles oder Paare, die Eventmeile wird gern besucht, um für ein paar Stunden dem Alltag zu entkommen. Direkt als gemütlicher Ausflug geplant, geht es bei Speis und Trank auf Erkundungstour kulinarischer Spezialitäten, oder einfach nur, um den Hunger zu stillen. Da das Abenteuer auch hier nicht fehlt, beginnt der Spaß bei der Entdeckung neuer oder bekannter Geschmäcker. Auf der Center Stage läuft derweil lässiger Jazz und Swing, was die Stimmung untermalt.

 

Wir fragen: Warum untermalt Swing und Jazz hier so hervorragend die Stimmung der Food Festivals?

Auf diversen Food Festivals unterhält lässiger Swing und Jazz, Elektrik Jazz oder Modern Swing die Menge und setzt die Stimmung perfekt in Szene. Bemerkenswert, ist doch der Swing ein eher nostalgisch-anmutender Musikstil aus den 1940er und 1950er Jahren. Es scheint, als ließen sich die Liebhaber dieses Musikstils wieder aufs Neue finden und die Musik begegnet uns bei knackigen Beats und frechen Popelementen im neuen Musikgewand. So jedenfalls lässt sich die Musik der niederländischen Musikerin Caro Emerald beschreiben, die sehr an Popularität in den letzten Jahren gewann. In Ihrem Debütalbum von 2009 Back It Up lassen sich Swing-Jazz Elemente mit Tango- und Mambo Rhythmen finden, die sich stark an die Zeit von damals orientierten. Bei coolem Retro Sound bewegt sich die junge Sängerin auf Erfolgskurs zwischen Jazz, Swing, Chansons und südamerikanischen Rhythmen. Genau der richtige Musikstil also, um gute Laune zu vermitteln.

 

 

Nostalgie und Romantik mit Swing und Jazz beim Food Festival

Doch nicht nur die Musik scheint diesen nostalgischen Ton der Stimmung aufzugreifen,- sondern auch Flair und Touch machen ein Food Festival wirklich zu einer Begegnung der besonderen Art. Begeistert sehen wir die schmuckvoll ausgestatteten Foodtrucks, die zum Teil mit viel Liebe zum Detail eine bestimmte Zeitepoche darstellen. Natürlich darf die passende Kleidung nicht fehlen und so sehen wir uns den Foodies gegenübergestellt, die hier das Essen zubereiten und servieren. Es ist eben das besondere Gefühl, hier stimme alles irgendwie gut zusammen. Jeder Truck habe ein Thema, jeder Truck ist einzigartig und beschreibt sein ganz eigenes, gewisses Flair. Und das Essen,- das lockt. Diese Varietät der Trucks wird aufgegriffen und in moderner und doch nostalgischer Klangkulisse vereint,- ein Gefühl der Leichtigkeit und des Mitschwingens kommt in Form von modernem Swing und Tango auf und das Gemütliche wird durch Essen und gutes Sommerwetter verstärkt. Die passende Musikuntermalung darf hier also nicht fehlen, denn sie verbindet einen Charme aus den vierziger, fünfziger Jahren, der auch heute noch richtig Spaß macht. Food Festivals, das verbindet Nostalgie und Romantik in Form von Flair, Touch und Musik. Lässig und cool also, bei sommerlichem Swing, leicht und charmant.

Neugierig geworden? Hier ein Überblick: Food Festivals in Deutschland oder die Top 10 Food Festival Events in Europa

Tipp für das nächste Jahr: Ein Besuch im wundervollen Haarlem in den Niederlanden im Proefpark, Kenaupark.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 1 =