Warum Musik wie die Natur ist

Wenn die Natur uns ein Schauspiel bietet, lassen sich Komponisten gern inspirieren, Meisterwerke zu schaffen. Beispiellos ist Smetanas „Die Moldau“, ein nennenswerter Vertreter dieser Form.

Die Natur im Auge der Musik bietet unendlich Inspirationen. Zugrundelegend ist der strenge thematische Zusammenhang zwischen Musik und Natur aus dem Jahre 1872, als viertes Stück dem Zyklus der Oper Vysehrad. Die sogenannte Programmmusik „Die Moldau“ ist eine Form der Instrumentalmusik in der ein Naturthema zu Grunde liegt – eine Form der Lautmalerei und die des Bildhaftem. In der Tonmalerei lassen sich starke Verbindungen zu Motiven und Naturphänomenen bis hin zu Szenen des Alltags versinnlichen und mittels Musik charakteristisch ausdrücken.

Natur und Musik – unerschöpfliche Quelle für musikalischen Ausdruck

So wird ein lebenslustiger Wasserlauf (Moldau) zur Begegnung des Musikalischen, Strömungen und wiederkehrende Arten von Wasserläufen und Wetterphänomenen durch Tragik und Repetition, durch Wohlklang und Missklang, fallende und aufbrausende Motive, im musikalischen Material zum Besten getragen. Stets in Analogie zum Naturschauspiel, lässt sich eben dies aus unserer tiefen Verbindung zur Natur zurückführen und deren Grundprinzip, durch Emotionen und Wandelbarkeit musikalisches Material und Themenvielfalt zu schaffen. Die Wirkungsweise von Natur als Harmonie und Glückseligkeit als Ausdruck unserer Seele lässt sich in Instrumentation als auch Harmonie ausdrücken – so genanntes Dur als Positivum gleichsam durch Motiv und Melodie prägen. Tönend bewegte Formen können ihre emotionale Entfaltung steigern, wenn diese nicht nur in der Musik als Tonmalerei auftritt, sondern Elemente der Natur als Klangschaupiel direkt wiedergibt und einbaut.

Charakteristische Physiologien im Klangersatz

Das Klavier bringt seit jeher einen reichen Schatz an Frequenz und deckt damit unseren Drang nach emotionalem Gleichgewicht durch Simplizität gleichbedeutend durch die große Palette an Stimmungen, Klängen und Harmonien, sowie deren Einklang und simpler Polyphonie. Anders als andere Soloinstrumente bringt das Klavier eine Fülle an Möglichkeiten, das komplette Orchester durch Melodie und Harmonie zu imitieren oder ersetzen. Dafür entscheidend ist das Klangspektrum nutzbar im musikalischen Material, z.B. durch Tiefe im Bass oder Höhe im Sopran. Damit eignet sich das Klavier um Stimmungen der Ruhe, des Einklangs, der Trauer und Freude, auszudrücken.

Entspannung durch Klavier und Naturklänge

Da die Natur eine besonders reine Form der Harmonie und Schönheit besitzt, kann deren Ästhetik auch wundervoll in der Musik zur Beruhigung und Entspannung beitragen. Nebst Programmmusik möchten wir Ihnen Musik als Imitation und Zusammenspiel mit Natur und Musik näherbringen. Wir ermuntern, mit wachem Verstand auf die Signale der Seele zu Hören und deren Verlangen nach emotionaler Kraft durch Natur zu Folgen. Der Musiktitel „Flower“ nimmt sich die genannten Kriterien zur Aufgabe, Ihnen einen wundervollen Weg zu Entspannung und Ruhe durch Simplizität und positiver Stimmung in Einklang mit Natur durch Klaviermusik zu bieten. Naturschauspiel mit positiver Stimmung ist unsere Form der Programmmusik – schwebend in Zeitmaß und Raum können Sie somit dem Klang der Natur und dem Wind der Weisheit durch Entspannung und Harmonie folgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + 20 =